Slide background

Berufliches Gymnasium – Metalltechnik

Was hat das Berufliche Gymnasium Metalltechnik mit dem allgemeinbildenden Gymnasium gemeinsam?

  • Am Ende des Schulbesuchs des Beruflichen Gymnasiums Technik steht die Allgemeine Hochschulreife und damit das Abitur, sodass anschließend jedes Studium an jeder Hochschule bzw. Universität aufgenommen werden kann. Unter unseren früheren Schülern des Beruflichen Gymnasiums Technik absolvieren einige z. B. ein duales Studium bei VW. Ebenso finden sich unter ihnen z. B. auch Informatiker.
  • Die Abiturprüfung wird in vier schriftlichen Prüfungsfächern überwiegend als Zentralabitur und im 5. Prüfungsfach als mündliche Prüfung abgelegt.
  • Die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik werden fortgeführt.

Was ist das Besondere am Beruflichen Gymnasium Metalltechnik?

Das Berufliche Gymnasium vermittelt seinen Schülerinnen und Schülern eine breite und vertiefte Allgemeinbildung und ermöglicht ihnen eine berufsbezogene individuelle Schwerpunktbildung.

Das „Markenzeichen“ des Beruflichen Gymnasiums Technik – Schwerpunkt Metalltechnik sind vor allem seine Profilfächer Technik, Betriebs- und Volkswirtschaft sowie Informationsverarbeitung. Sie vermitteln fundierte Grundkenntnisse im Bereich der Metalltechnik, in betriebs- und volkswirtschaftlichen Zusammenhängen sowie ein Verständnis für den Vorgang der Abstraktion und der Fähigkeit zum logischen Schließen und bereiten damit in einem hohen Maß auf das spätere berufliche Leben vor. Und: Alle oben genannten Profilfächer des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft bauen nicht auf Vorkenntnissen auf und ermöglichen daher einen echten Neustart.

Das Erstellen von Skizzen und technischen Zeichnungen gehört für die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Technik ebenso zum Repertoire wie z. B. das Wissen über die Eigenschaften verschiedener Werkstoffe oder die Grundlagen der Prüftechnik.

In Technik stehen genauer z. B. folgende Themen auf dem Programm:

  • Technische Informationen nutzen und erstellen
  • Technische Produkte entwerfen und deren Herstellung planen
  • Technische Produkte gestalten
  • Herstellung und Prüfung technischer Produkte
  • Technische Prozesse automatisieren

In Informationsverarbeitung starten wir mit den Grundlagen der Informationstechnologie. Darunter fällt auch der sichere Umgang mit grundlegenden Anwendungsprogrammen, wie z. B. der Microsoft Office Produktfamilie. Später beschäftigen wir uns mit der Entwicklung multimedialer und dynamischer Webseiten mit HTML und der Programmiersprache PHP. Hierzu gehört auch die Entwicklung von Datenbanken sowie deren Einbindung in Web-Anwendungen.

Das Fach Betriebs- und Volkswirtschaft greift – wie der Name bereits sagt – einerseits Themen aus der Betriebswirtschaft und andererseits aus der Volkswirtschaft auf. Anders als im Beruflichen Gymnasium Wirtschaft geht es hier um absolute Basics. Es werden Themen aufgegriffen, die einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Grundbildung leisten und auf ein Studium vorbereiten, indem das Fach wissenschaftliche Strukturen und Methoden zur Lösung betriebs- und volkswirtschaftlicher Aufgaben aufzeigt.

Im Rahmen des zentralen fächerübergreifenden Projekts arbeiten wir in der Klasse 12 regelmäßig mit Problemstel-lungen realer Auftraggeber auf der Grundlage des Projektmanagements, sodass neben fachlichen auch umfangreiche methodische Kompetenzen oder Soft Skills aufgebaut werden.

Am Beruflichen Gymnasium Technik hast du daneben die Chance, in neuen Klassengemeinschaften mit neuen Lehrerinnen und Lehrern und – wie oben beschrieben – in neuen Fächern für das Abitur zu lernen.

Die Einführungsphase und damit das erste Jahr des Beruflichen Gymnasiums Technik hat das Ziel, den Schülerinnen und Schülern den Einstieg in die gymnasiale Oberstufe zu erleichtern, indem sie in fortgeführten Fächern wichtige fachliche Inhalte wiederholen, sichern und vertiefen und darüber hinaus methodische und soziale Kompetenzen erwerben, die die Fähigkeit und Bereitschaft zum selbständigem Lernen erweitern.

Alle Informationen findest du auch im Flyer.

Studiendirektorin
Kristina Vietor-Kienke
Diplom Handelslehrerin

Koordination
Tel:  05522 960-4718
kristina.vietor@bbs1osterode.de

Oberstudienrat
Jan Wenzel
Diplom Handelslehrer

Koordinationsassistenz
Tel: 05522 960-4716
jan.wenzel@bbs1osterode.de

Oberstudienrat
Frank Appenrodt
Diplom Handelslehrer

Koordinationsassistenz
Tel: 05522 960-4716
frank.appenrodt@bbs1osterode.de

Oberstudienrat
Mathias Rückert
Diplom Handelslehrer

Koordinationsassistenz
Tel: 05522 960-4700
mathias.rückert@bbs1osterode.de