Online Vorlesung an der BBS1 Osterode

Am Donnerstag haben unsere Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Technik die erste Uni-Luft schnuppern dürfen – auf digitale Art und Weise: Um Punkt 10 Uhr begann eine virtuelle Konferenz der TU-Clausthal zum Thema Energiespeicher, die von etwa 100 Teilnehmern live via Internet besucht wurde. Unsere Schule war eine von etwa zehn Schulen im norddeutschen Raum, die an diesem Pilotprojekt der TU-Clausthal teilgenommen hat. Dabei konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur das Videobild, den Ton und die Präsentation sehen, sondern auch interaktiv bei verschiedenen Pollings teilnehmen und im Live-Chat Fragen stellen.

Um Punkt 10 Uhr begann die virtuelle Konferenz der TU-Clausthal

Oberstudienrat Jan Wenzel, Koordinationsassistenz für das Berufliche Gymnasium und Administrator unserer Schule betreute die Schülerinnen und Schüler während des Webinars und war froh, in diesem Zusammenhang gleich die neuen Rechner und die neue Firewall der BBS I Osterode ausgiebig testen zu können. „Unser neues System ist so dimensioniert, dass die Verbindung trotz der insgesamt rund 400 Rechner in unserem Haus problemlos möglich war. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Technik auch für diese ortsunabhängige Form der Expertenvorträge gerüstet sind und unsere Schülerinnen und Schüler so die ersten Vorlesungserfahrungen sammeln können. Gleichzeitig leben wir mit solchen Projekten und Aktionen die enge Kooperation mit der TU-Clausthal“, so Jan Wenzel als betreuender Lehrer und Koordinationsassistent für das Berufliche Gymnasium.